Textgrösse: AAA

Girard-Perregaux bei Juwelier Pletzsch in Frankfurt

Bei Girard-Perregaux hat Schweizer Haute Horlogerie Tradition. Vom Uhrwerk bis zum Design wird mit Liebe zum Detail alles in der Manufaktur in La Chaux-de-Fonds gefertigt. Girard-Perregaux kreiert klassische Zeitmesser aber auch sportliche Modelle mit hoher technischer Perfektion.


Mit nur 19 Jahren signierte Jean-François Bautte im Jahre 1791 seine erste Uhr und wurde bald bekannt für seine extrem flachen Modelle. Im Laufe der Jahrhunderte wanderte die Uhrenmanufaktur durch die Hände verschiedener Familien. 1854 kam es durch Vererbung und Heirat zum Firmennamen Girard-Perregaux, der bis heute bestehen bleibt.

Bei Innovation immer vorne dabei wurde Girard-Perregaux 1867 bei der Weltausstellung in Paris für das dort präsentierte Tourbillon preisgekrönt. Ferdinand von Zeppelin verwendete für seine Aeronautik-Tests Girard-Perregaux Zeitmesser. 1970 startete die Uhrenmanufaktur die erste industrielle Produktion von Quarzarmbanduhren in der Schweiz.