Alle Zeit der Welt

Die Belisar Zeitzone ist das neueste Glanzstück von Union Glashütte


Die Belisar-Reihe steht unter dem Leitmotiv „markante Begleiter bei allen Abenteuern“. Die neue Belisar Zeitzone wird diesem Anspruch mehr als gerecht, denn mit der namensgebenden Weltzeitfunktion präsentiert die Manufaktur aus Glashütte eine Uhr für Kosmopoliten. Auf ihrer innen liegenden 24-Stunden-Skala wird eine zweite Zeitzone abgebildet, die individuell einstellbar ist. So lässt sich auf einen Blick ablesen, wie spät es anderswo auf dem Globus ist, und die Rechnerei bei Zeitverschiebungen gehört ab sofort der Vergangenheit an. Ob geschäftliche Meetings oder Freizeitabenteuer – mit diesem Modell gibt es keine zeitlichen Grenzen mehr.
 

 


Union Glashütte spendiert der Belisar Zeitzone eine besondere Optik

Mit dem Zifferblatt in Olivgrün greift die Manufaktur eine Trendfarbe auf, verleiht dem „Gesicht“ der neuen Uhr aber mit einem Farbverlauf von innen (heller) nach außen (dunkler) edlen Feinschliff. Der Ombré-Stil genannte Effekt schenkt dem Zifferblatt in Kombination mit den beigefarbenen arabischen Ziffern außerdem eine gute Ablesbarkeit.

Die Anzeige der 24-Stunden-Zeitzone erfolgt über einen dritten Zeiger mit auffällig rot umrandeter Spitze. Ebenfalls in Rot ist mit „Zeitzone“ der Name dieses neuen Belisar-Modells auf dem Zifferblatt angegeben. Durch die Super-LumiNova-Beschichtung der Zeiger ist die Zeit auch im Dunkeln ablesbar und für den Überblick im Monat sorgt eine Datumsindikation im Fenster bei 6 Uhr.

Das Zifferblattdesign ist zugleich eine Reminiszenz an die sogenannten „Trench Watches“, die Vorgänger der Armbanduhr. Diese prägten Anfang des 20. Jahrhunderts den Übergang von Taschen- hin zu Armbanduhren entscheidend mit und lugten unter den Trenchcoats hervor. Sie wurden insbesondere vom Militär genutzt, weil Taschenuhren zunehmend unpraktisch erschienen.

 


Uhrwerk und Gehäuse der Belisar

Im 41 Millimeter großen Gehäuse (11,54 Millimeter hoch) aus Edelstahl ist das mechanische Werk U 2983-2 verbaut. Der Saphirglasboden gibt den Blick frei auf das Uhrwerk, das eine Gangreserve von bis zu 42 Stunden bietet. Die aufgeschraubten Stahlflanken sind typisch für diese Modellreihe und runden die neue Weltzeituhr elegant ab.

Getragen wird die Neuerscheinung aus Glashütte an einem braunen Ziegenlederband mit Steppnähten und Doppelfaltschließe.

 

in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb