Tanzende Diamanten, die an die Anfänge der Traditionskollektion erinnern

 

Die Geschichte der Chopard Happy Sport reicht zurück bis ins Jahr 1993. Caroline Scheufele, Artistic Director der traditionsreichen Marke, wagte sich an eine Verbindung, die es bis dato nicht gab: Edelstahl und Diamanten.

 

Was auf den ersten Blick nach einem riskanten Schritt aussah, entpuppte sich schnell als wahrer Glücksgriff – mit den tanzenden Happy Diamonds auf dem Zifferblatt ist diese Uhr mittlerweile zu einem begehrten Accessoire für die Damen dieser Welt geworden. Die hier gezeigte Uhr trägt den Namen Chopard Happy Sport „the first“ und ist eine Verbeugung vor den nun fast 30 Jahren, welche diese Kollektion Bestand hat. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Quarzuhr mit einem schlanken Durchmesser von 36 Millimetern. Das Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt, dem fünf tanzende Diamanten unter dem Saphirglas zur Seite stehen.

 

Schimmernde Kombination: Diamanten und Perlmutt

Das Zifferblatt ist, wie so oft bei Chopard, aus Perlmutt gefertigt. Dieses überaus zarte Material changiert in zahllosen einzigartigen Nuancen und macht die Uhren zu echten Unikaten. Das passende Metallarmband verleiht der Uhr einen raffinierten Touch, der perfekt zu Chopards Vision der heutigen Frau und ihrer unbändigen Lebensfreude passt. Dieses Armband ist eine Reminiszenz an das Originalarmband, welches 1993 an der ersten Happy Sport zum Einsatz kam und seitdem für Stil, Allüre und Eleganz steht. Die Lünette ist mit feinsten Diamanten besetzt, deren Funkeln dem Perlmuttzifferblatt die gebührende Aufmerksamkeit zukommen lässt.

 

in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb