19 > 16% – eine Selbstverständlichkeit für uns!Sehr gern geben wir die MwSt.-Senkung an Sie weiter und ziehen an der Kasse die Differenz ab.

Auch in 2020 erfreut uns die Uhrenmanufaktur Glashütte Original wieder mit einer Sixties Jahresedition. Nachdem es in den Vorjahren recht extravagant zuging, setzt der Hersteller dieses Mal auf dezente Eleganz.

Die neue Sixties Jahresedition 2020 überrascht mit einer großen Neuerung: Erstmals wird nicht nur die Sixties in ein neues Kleid gehüllt. Auch ein neuer Sixties Chronograph wird in dem gleichen kühlen Gletscherblau präsentiert, welches den beiden Uhren einen tiefgründigen, aber nicht minder eindrucksvollen Auftritt verleiht.

Mit dieser Farbgebung will Glashütte Original an die große Wirkung der alpinen Bergwelten und majestätischen Gletscher erinnern, deren Wirkung man sich nur schwer entziehen kann. Auf unvergleichliche Art strahlen sie Klarheit, Ruhe und Kraft aus und nehmen einige der schönsten Farbtöne an, die die Natur hervorbringt. Genau diese Stimmung fangen die Designer von Glashütte Original mit dem edlen Gletscherblau der neuen Jahresedition ein.
 

So entstehen die gletscherblauen Zifferblätter bei Glashütte Original


Die beiden jetzt präsentierten Modelle interpretieren das charakteristische Sixties-Design in einer zurückgenommenen und doch kraftvollen Weise neu. Die Sixties-Reihe überzeugt mit ihrem klaren 60er-Jahre-Design, zu dem die gewölbten Saphirgläser, geschwungenen Zeiger und charakteristischen arabischen Ziffern gehören. Neu ist der gletscherblaue Grund, auf dem sich die genannten Bauteile jetzt entfalten.

Die Experten der hauseigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim zeichnen verantwortlich für die kühl schimmernden Zifferblätter. In den heiligen Hallen werden die Rohlinge zunächst mit einem zarten Strahlenschliff versehen, bevor sie in ihre typische Wölbung gepresst und galvanisch vernickelt werden. Danach wird für den markanten Dégradé-Effekt dunkelblauer Lack aufgesprüht, so dass ein dunkler Rand entsteht.

Glashütte Original Sixties Jahresedition 2020Glashütte Original Sixties Jahresedition 2020

Anschließend wird das Zifferblatt vollflächig gletscherblau lackiert. Diese aufwendige Handarbeit führt zu einem individuellen Farbverlauf, der jedes Zifferblatt zu einem Unikat macht. Zum Abschluss werden die Zifferblätter im Ofen erhitzt, um die Farbe einzubrennen. Die eingeschnittenen Indexe, aufgedruckten Ziffern und Super-LumiNova-Leuchtpunkte an jeder Stundenmarke komplettieren das kleine Kunstwerk.
 

Spannendes Innenleben bei beiden Sixties-Modellen


Im Inneren der neuen Sixties arbeitet das manufaktureigene Automatikwerk Kaliber 39-52. Beim neuen Sixties Chronograph kommt das Kaliber 39-34 zum Einsatz. Beide Uhren verfügen über eine Gangreserve von 40 Stunden. Das Gehäuse des Drei-Zeiger-Modells ist aus poliertem Edelstahl mit einem Durchmesser von 39 Millimetern gearbeitet, während der Chronograph in einem Edelstahlgehäuse von 42 Millimetern Durchmesser sein Zuhause findet.

Beim Sixties Chronograph finden sich eine zentrale Stoppsekunde, sowie zwei eingelassene Hilfszifferblätter für die kleine Sekunde und den 30-Minuten-Zähler. Der gewölbte Saphirglasboden beider Modelle gibt den Blick auf das jeweils hochfein vollendete Werk mit Dreiviertelplatine, Schwanenhals-Feinregulierung, Glashütter Streifenschliff und skelettiertem Rotor samt 21-Karat-Schwungmasse frei. Abgerundet wird der elegante Auftritt der beiden Modelle durch ein Nubuk-Kalbsleder-Armband in Braungrau mit leicht kontrastierter Naht und Dornschließe.
 
in News