Das typische Sektor-Zifferblatt ist eine Hommage an die Zeitmesser der 1930er-Jahre.


Longines bringt die Heritage Classic nun auch in Schwarz heraus. Damit schöpft die Schweizer Uhrenmanufaktur aus ihrer prestigeträchtigen Vergangenheit und orientiert sich wie schon bei Neuauflage 2019 in Silber an den klassischen Modellen aus den 1930er-Jahren. Diese vereinen die typischen Sektor-Zifferblätter der damaligen Zeit mit modernster Technik in Form des L893 Uhrwerks.
 

Longines kann auf eine lange und ruhmreiche Geschichte zurückblicken und greift immer wieder beliebte Elemente aus der Vergangenheit auf, um sie mit modernstem Uhrmacher-Know-how in die Gegenwart zu transferieren. Die neue Longines Heritage Classic wahrt den charakteristischen Look des Originalmodells aus den 1930er-Jahren dank ihres Vintage-Stils und dem Sektor-Zifferblatt, wird aber von einem hochmodernen Uhrwerk angetrieben.


Das Sektor-Zifferblatt ist stilprägend

Das markante Merkmal der Uhren aus dieser Zeit war das Sektor-Zifferblatt, das in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist, die jeweils eine andere Veredelung aufweisen. Das matte, schwarze Zifferblatt der Longines Heritage Classic bildet dabei zu den schlanken, silberfarbenen Zeigern einen Kontrast, der die Lesbarkeit des Zeitmessers erhöht.

Die Indizes sind in einem anthrazitfarbenen Stundenkreis mit Zahlen bei 3, 6, 9 und 12 Uhr angebracht. In der unteren Zifferblatthälfte komplettiert eine kleine Sekunde über 6 Uhr das stimmige Erscheinungsbild der Longines-Neuheit. Diese Positionierung der kleinen Sekunde ist nur ein kleines Detail, das aber beweist, wie sehr Longines die eigene Historie schätzt: Dadurch kommt die neue Heritage Classic dem Originalmodell sehr nahe. Darüber hinaus verfügt die kleine Sekunde über einen schwarzen Hintergrund mit feinen, guillochierten Rillen.


Moderne Technik im Vintage-Design

Dem von der Historie inspirierten Äußeren steht bei der Longines Heritage Classic ein hochmodernes Inneres entgegen: Im 38,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuse treibt das Kaliber L893 der neuesten Generation die Uhr an. Das Uhrwerk wurde eigens für die Longines Heritage-Modelle entwickelt und ist durch die Siliziumspiralfeder widerstandsfähig gegenüber Magnetfeldern. Die Schweizer Manufaktur gewährt zudem eine Garantie von fünf Jahren.


Das Armband ist eine Hommage an die 1940er

Die Neuheit ist mit dem markanten Markenlogo der geflügelten Sanduhr versehenen und mit zwei verschiedenen Armbändern erhältlich: einem cognacfarbenen Band aus „Pull-Up-Leder“, das durch das Tragen gewollte und sichtbare Gebrauchsspuren erhält und dadurch eine sehr individuelle und einzigartige Patina entwickelt, sowie einem integrierten Edelstahlarmband. Dieses ist aber keinesfalls ein schlichtes Modell, sondern hebt sich durch eine Besonderheit hervor: Das gewählte Reiskorn-Motiv ist eine überaus edle Gliederstruktur, die aus den 1940er-Jahren stammt und sich optisch perfekt mit dem Look des Zifferblattes ergänzt. Die vorigen Heritage-Modelle waren überwiegend mit Lederbändern am Arm zu tragen, sodass die Ausführung mit Edelstahlarmband eine interessante neue Personalisierungsoption darstellt.
in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb