Uhren von TUDOR symbolisieren die Leidenschaft der Marke, Neues zu wagen und Grenzen zu überschreiten. Mit Lady Gaga und David Beckham hat die Manufaktur Markenbotschafter gewonnen, die selbst ein unkonventionelles Leben führen und mit ihrem Wagemut und ihrer Entschlossenheit andere Menschen inspirieren, ihre Träume zu leben.

Die Marke TUDOR wurde von Hans Wilsdorf, dem Gründer von Rolex, mit dem Ziel lanciert, Uhren zu bauen, die in punkto Genauigkeit und Zuverlässigkeit Rolex nicht nachstehen, jedoch zu einem günstigeren Preis angeboten werden können. Es sollten Uhren sein, die extremen Bedingungen standhalten und dadurch einen selbstbewussten und unkonventionellen Lebensstil unterstützen. Diesen Zielen ist TUDOR bis heute treu geblieben und hat als Markenbotschafter Frauen und Männer gewinnen können, die ein unangepasstes Leben führen und stets ihrer Leidenschaft folgen – so wie die Künstlerin Lady Gaga und der ehemalige Fußballprofi und heutige Stilikone David Beckham.
 

Lady Gaga steht für die Neuerfindung der Pop-Kultur 

Die Ausnahmemusikerin inszeniert sich als Gesamtkunstwerk und erfindet sich dabei immer wieder neu: Lady Gaga ist als Sängerin, Musikerin und Tänzerin erfolgreich und begeistert ihre Fans weltweit mit ihrem Können und ihrem einzigartigen Stil. Die Oscarpreisträgerin feiert außerdem als Schauspielerin und Komponistin große Erfolge.
 

Engagierte Kämpferin

Lady Gaga ist auch als politische Aktivistin bekannt und setzt sich für die Rechte der LGBT-Gemeinschaft und gegen Pelzprodukte ein. Die Künstlerin hatte im Januar einen großen Auftritt, als sie während der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden die Nationalhymne sang. Diesen Moment der weltweit riesigen Aufmerksamkeit nutzte sie dafür, eine Botschaft zu übermitteln: Sie trug eine große goldene Friedenstaube am Kleid.
 

Immer dabei: die TUDOR Black Bay 32

Am Handgelenk trägt Lady Gaga eine Black Bay 32. Diese Uhr überträgt die allgemeine Linienführung der Black Bay auf ein kleineres Format, bleibt dem sportlich-modernen Charakter der Kollektion dabei jedoch treu. Die Künstlerin wählte für sich ein Modell in Edelstahl und Gold, bei dem polierter und satinierter Edelstahl in Kombination mit satiniertem Gelbgold edle Kontraste bildet.

 

David Beckham verwirklichte seinen Kindheitstraum

Schon als Kind war dem Briten klar, welchen Beruf er einmal ausüben wollte: Fußballspieler. Und so verfolgte er den Weg zu diesem ambitionierten Ziel konsequent und mit überwältigendem Erfolg: David Beckham wurde zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Spieler aller Zeiten. Während seiner Zeit als Profisportler war er bei drei bedeutenden Vereinen unter Vertrag und stand in 115 Partien der englischen Nationalmannschaft auf dem Platz – 59 der Spiele bestritt er dabei als Kapitän. Seinen Erfolg betrachtete er dabei nie als selbstverständlich, sondern arbeitete und trainierte akribisch an seinen Talenten.

Heute ist der Brite ein gefragtes Model und arbeitet außerdem als Schauspieler. Dem Fußball ist er ebenso treu geblieben: Er ist Eigentümer des Inter Miami CF in der amerikanischen Profiliga MLS.
 

Engagiert für Kinder

Der vierfache Vater David Beckham engagiert sich ebenfalls für den Schutz von Kindern. Als UNICEF-Sonderbotschafter setzt er sich für Bildung von Kindern in Afrika ein und unterstützt Projekte zur Malaria-Bekämpfung.
 

Sportlicher Begleiter: die TUDOR Black Bay Bronze

Passend zu seinem aufregenden Leben wählt David Beckham die Black Bay Bronze. Eine Taucheruhr mit 43-mm-Gehäuse, die mit dem TUDOR Manufakturwerk Kaliber MT5601 ausgestattet ist. Außerdem schätzt er die TUDOR Royal, da sie mit integriertem Armband, gekerbter Lünette und automatischem Uhrwerk der Inbegriff sportlicher Eleganz ist.
in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb