Garmin versorgt Sportler aller Couleur mit innovativen Uhren. Das Update der beliebten fēnix-Serie bietet nun noch mehr Features, die dem Träger das Leben leichter machen.

Was als erstes ins Auge fällt, ist das neue Lünetten-Design aller Modelle der fēnix 6-Serie. In Kombination mit dem schmaleren Gehäuse der S-Variante sorgt dieses für einen deutlich besseren Tragekomfort und einen stilvollen Auftritt. Dabei werden die Displays sogar größer und damit noch besser ablesbar. Das kommt dem Träger entgegen, denn die Uhren sind gespickt mit zahlreichen neuen Feature.
 

Das Training jederzeit optimal im Blick

So helfen die bereits vorinstallierten Aktivitätsprofile Sportlern und Abenteurern – für genau diese Gruppen ist die Uhr in erster Linie gedacht – das Maximum aus sich herauszuholen. Wer eigene Trainingspläne hat, kann diese einfach installieren und das Training kann beginnen. Neu ist die PacePro-Funktion, mit der sich individuelle Strategien zur Bewältigung ausgewählter Strecken planen lassen, unter Berücksichtigung des jeweiligen Streckenprofils.
 
Radfahrer erhalten mit ClimbPro eine ähnlich hilfreiche Funktion. Diese informiert über kommende Anstiege auf der zu fahrenden Route. Bei all den sportlichen Aktivitäten sollte der Träger natürlich immer über die Sauerstoffsättigung im Blut informiert sein, um nicht zu übersäuern. Diese Aufgabe übernimmt der PulseOx-Sensor, diese Werte sind jederzeit auf dem Display abzulesen.
 

Garmin fēnix 6 kommt auch mit Solaroption

Damit das Training unterhaltsam wird, hat Garmin in der fēnix 6-Serie Garmin Music verbaut. Über die diversen Streamingdienste wie Spotify, Amazon oder Deezer kann der Träger über seine Uhr jederzeit seine Lieblingslieder hören – oder auch rund 2.000 Songs direkt in der Smartwatch speichern. Auch um das Mitführen von Bargeld muss sich der Besitzer einer Garmin fēnix 6-Uhr nicht länger Gedanken machen: Mit Garmin Pay lassen sich unterwegs kleine oder größere Dinge bezahlen.
 
Erstmalig kommt bei der fēnix 6 der sogenannte Power Manager zum Einsatz. Damit kann der Träger direkt ins Herz seiner Uhr schauen und genau verfolgen, welche Einstellungen sich wie auf die Akkuleistung auswirken – und diese entsprechend seiner Bedürfnisse einstellen. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, für den eignet sich die fēnix 6X PRO Solar-Edition. Diese Uhren sind mit dem Garmin Power Glass und einer transparenten Solarladelinse ausgerüstet. Dadurch wird die Sonnenenergie genutzt und die Laufzeit des Akkus von 21 auf 24 Tage verlängert.

 
in News 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden!