Bei IWC Schaffhausen steht dieses Jahr im Zeichen der Fliegeruhren. Hier ein Überblick, welche Neuheiten die Manufaktur zu bieten hat.

 


Big Pilot’s Watch 43

Die Kegelkrone der Big Pilot’s Watch 43 erinnert bei der neuen Version mit 43 Millimetern an die Ursprünge der Aviation. Sie ist auffällig groß, so wie bei den ersten Fliegeruhren damals üblich, damit die Krone auch mit Handschuhen sicher bedient werden konnte. Das Zifferblattt ist erhältlich in Schwarz und Blau und erinnert insbesondere durch die Nieten am Lederarmband an militärische Beobachtungsuhren der 1940er-Jahre. Für Abwechslung sorgt das Wechselarmband, das auf Knopfdruck leicht austauschbar ist. Im Innern schlägt das Manufakturkaliber 82100 mit einer Gangreserve von 60 Stunden.

 


Pilot’s Watch Chronograph 41

IWC lanciert die Pilot’s Watch Chronograph 41 jetzt auch in der kleineren 41-Millimeter-Version und orientiert sich darüber hinaus bei der Neuinterpretation an dem Design des Klassikers. Wie bei einem Cockpit lassen sich auf dem Zifferblatt Uhrzeit und Wochentags-/Datumsanzeige leicht ablesen. Das Zifferblatt dieses Modell ist in Grün und Blau erhältlich. Angetrieben wird die Uhr vom Manufakturkaliber 69385 mit Kolonnenradsteuerung. Ausgestattet ist sie mit einem Saphirglasboden, beim Armband stehen Kalbsleder, Kautschuk und Edelstahl zur Auswahl. Auch hier lässt sich dank integriertem EasX-CHANGE System das Armband einfach austauschen.

 


Big Pilot’s Watch Perpetual Calendar

Mit der Entwicklung des ewigen Kalenders setzte der Uhrmacher Kurt Klaus neue Maßstäbe. Der Mechanismus, der bis ins Jahr 2100 unterschiedliche Monatslängen inklusive Schaltjahre kennt, macht auch die neue Big Pilot Big Pilot’s Watch Perpetual Calendar zu einem ganz besonderen Begleiter. Für Antrieb sorgt das Manufakturkaliber 52615 mit Pellaton-Aufzug und Keramikkomponenten, gut sichtbar durch den Saphirglasboden im 46 Millimeter großen Edelstahlgehäuse.

 


Big Pilot’s Watch Perpetual Calendar Top Gun Edition „Mojave Desert“

Beim Design der neuen Big Pilot’s Watch Perpetual Calendar Top Gun Edition „Mojave Desert“ ließ sich IWC von den Fluganzügen der US Navy-Piloten inspirieren. Die Uhr mit 46,5 Millimetern Durchmesser erscheint in einem sandfarbenen Keramikgehäuse und dunkelbraunem Zifferblatt. Die Lumineszenz passt mit Beige ins Farbschema und macht den ewigen Kalender inklusive ausgeschriebener Jahreszahl und doppelter Mondphase gut lesbar. Angetrieben wird die Uhr vom Manufakturkaliber 52615 mit sieben Tagen Gangreserve, wunderbar zu beobachten durch den Saphirglasboden. Die Uhr ist auf 150 Modelle limitiert.

 


Big Pilot’s Watch Perpetual Top Gun Edition „Mojave Desert“

Diese limitierte Top-Gun-Edition in US-Navy-Farbgebung setzt mit 46 Millimetern ein Statement am Handgelenk. Sie ist erhältlich mit dunkelbraunem Zifferblatt und verfügt über eine Gangreserveanzeige. Zuverlässig verrichtet im Innern das IWC-Manufakturkaliber 52110 mit automatischem Pellaton-Aufzug seinen Dienst, der mit Keramikkomponenten verstärkt wurde. Es bietet eine Gangreserve von sieben Tagen.

 

in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb