19 > 16% – eine Selbstverständlichkeit für uns!Sehr gern geben wir die MwSt.-Senkung an Sie weiter und ziehen an der Kasse die Differenz ab.

Oh la la:  Neues aus dem Hause OMEGA!
Der griechische Buchstabe Ω (Omega) – und damit auch der Firmenname der Schweizer Uhrenmanufaktur – steht für „Vollendung“. Und die neuen Modelle werden dem Anspruch in Mechanik und Design wieder einmal mehr als gerecht! Ein Blick auf die spannendsten Uhren.

Faszinierende, ganz neue Modelle der berühmten Kollektionen Speedmaster, Seamaster, Constellation und De Ville – der Schweizer Uhrenhersteller OMEGA hat kürzlich seine Neuheiten des Jahres 2019 präsentiert. Die aufregenden Uhren stellen wir hier nun mit den wichtigsten Informationen vor. Und eines schon einmal vorweg: Hier kommen sowohl Weltraumfans und Sportler als auch Designbegeisterte und Vintage-Fans voll auf ihre Kosten!
 

Speedmaster: Der Weltraum, unendliche Weiten...

 
Wer sich auf gänzlich neues Terrain wagt, braucht einen starken Partner, auf den er sich in jeder Situation verlassen kann. Wie gut, dass die Kollektion Speedmaster aus dem Hause OMEGA sich bereits von Anfang an durch Präzision und Mechanik allererster Güte auszeichnet: Seit mehr als 50 Jahren sind die Uhren weltweit gefragt. Dass sie wirklich überirdisch gut sind, zeigte sich auch im Weltall – denn selbst dort war die Speedmaster schon unterwegs. Astronaut Buzz Aldrin trug sie am Arm, als er als zweiter Mensch direkt nach Neil Armstrong den Mond betrat. Die beiden limitierten Sondermodelle zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung im Jahr 1969 faszinieren mit vielen galaktisch guten Details – die streng auf 1.014 Exemplare limitierte Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary MoonshineTM Gold Limited Edition besteht vom Gehäuse bis zum Armband aus der neuen, von OMEGA selbst entwickelten Goldlegierung MoonshineTM Gold und orientiert sich damit optisch ziemlich genau an ihre historische goldene Schwester, die OMEGA zur Feier der Mondlandung der Apollo 11 im Jahr 1969 entwickelt hat

Wer besondere Uhren liebt, wird beim Anblick der auf 6.969 Exemplare limitierten Edition im 42-Millimeter-Edelstahlgehäuse vor Freude abheben. Die polierte Lünette, die Zeiger und die Indizes sind aus 18 Karat Moonshine™-Gold gefertigt. Das lackierte grau-schwarze Zifferblatt zeigt neben den Indizes nur eine Stundenmarkierung – natürlich bei 11 Uhr, passend zur Mission Apollo 11. Die Uhr kann zudem mit einer kleinen Sekunde sowie einem 30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler aufwarten. Insider wissen außerdem, warum das Hilfszifferblatt bei 9 Uhr aus 18 Karat Moonshine™-Gold den Astronauten Buzz Aldrin beim Betreten der Mondoberfläche zeigt… Im Inneren des Jubiläumsmodells arbeitet das OMEGA Master Chronometer Kaliber 3861.
 

Gar nicht ins Wasser gefallen: die Seamaster

 
Wer sich eine Taucheruhr der Kollektion Seamaster umbindet, weiß, dass er eine Uhr mit Geschichte trägt. Denn diese Modelle aus dem Hause OMEGA sind seit jeher für ihre Höchstleistungen bekannt. Und weil neben den exzellenten inneren Werten auch ein schönes Äußeres nicht schaden kann, begeistert das Design der neuen Modelle mit angesagten Retroelementen.

Dieses Modell der OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M ist eine Reminiszenz an das erste, im Jahr 2005 lancierte Modell der Reihe. Auch dieses verfügte über eine charakteristische Lünette und ein Armband in leuchtendem Orange. Die einseitig drehbare Lünette des aktuellen 43,5-Millimeter-Edelstahlmodells in Orange verleiht der Uhr rasante Sportlichkeit. Der leuchtende Farbton wird von den arabischen Ziffern und der Spitze des zentralen Sekundenzeigers auf dem weißen Keramikzifferblatt nochmals aufgegriffen, das Datumsfenster befindet sich bei drei Uhr. Wie der Name schon verrät, ist die Uhr bis 600 Meter wasserdicht – und außerdem mit einem Heliumauslassventil ausgestattet. Die Tauchskala aus Flüssigkeramik ist ebenso wie die Zeiger und Indizes mit Super-LumiNova gefüllt und somit auch in großer Tiefe gut ablesbar. Im Inneren der Uhr arbeitet das OMEGA Master Chronometer Kaliber 8900, das durch den Sichtboden betrachtet werden kann, getragen wird sie am Edelstahlarmband.
 

Die Constellation Globemaster bekommt’s gebacken

 
Seit vielen Jahrzehnten ist die Constellation Globemaster ein legendäres Mitglied der OMEGA Uhrenfamilie. Dieses Jahr präsentiert sie sich in einem ganz neuen ausdrucksstarken Look. Die sehr plastischen „Pie Pan“-Zifferblätter (benannt nach den amerikanischen Kuchenformen) sind eine Erinnerung an das erste Modell der Reihe aus dem Jahr 1952, das ebenfalls ein solches Zifferblatt besaß. Und da momentan nichts angesagter ist als der Vintage-Style, sind die neuen Uhren damit voll am Puls der Zeit.

So schön retro! Das denkt man beim Blick auf dieses neue Modell ganz automatisch, denn 41 Millimeter im Durchmesser große Edelstahlgehäuse verfügt über eine ausdrucksstarke geriffelte Lünette aus Hartmetall. Das opalisierend-silberfarbene „Pie Pan“-Zifferblatt erinnert mit seinen Facetten elegant an vergangene Zeiten: Darauf befinden sich die Monatsanzeigen der Jahreskalenderfunktion, gebläute Zeiger und Indizes runden das nostalgische Bild ab. Die Uhr wird vom OMEGA Co-Axial Master Chronometer Annual Calendar Kaliber 8922 angetrieben und am hellbraunen Lederarmband getragen.
 

Edles Understatement mit Hang zur Perfektion: die De Ville Trésor

Diese Uhrenfamilie begeistert Uhrenfans mit edlen Materialien, vollendeter Handwerkskunst und stilvollem Design. Die Perfektion drückt sich in den neuen Modellen dadurch aus, dass die Uhrwerke als „Master Chronometer“ zertifiziert sind. Dafür wird jede einzelne Uhr von unabhängigen Prüfern untersucht.

Dieses neue Modell im 40-Millimeter-Gehäuse schimmert dank des eingesetzten 18 Karat Sedna™-Golds in einem wunderbar warmen Goldton. Das gewölbte graue Zifferblatt ist aus Grand-Feu-Emaille hergestellt und mit Zeigern und Indizes besetzt, die ebenfalls aus 18 K Sedna™-Gold gefertigt sind. Angetrieben wird die Uhr vom hochpräzisen OMEGA-Uhrwerk Master Co-Axial Kaliber 8929, das als „Master Chronometer“ zertifiziert ist und höchste Präzision, chronometrische Leistung und darüber hinaus sogar magnetische Widerstandskraft verspricht.
in News