Smarter Tauchcomputer von Garmin

Mit der Descent Mk2S abtauchen

 

Garmin hat mit der neuen Descent Mk2S das bisher kleinste Modell der beliebten Tauchcomputer-Serie lanciert. Dank der schmalen Ausführung eignet sich der neue multifunktionale Tauchbegleiter im Uhrenstil besonders für schmale Handgelenke. Spannende Farbkombis und viele Features machen ihn auch an Land zu einem attraktiven Begleiter.

 

Die schweizerisch-amerikanische Uhrenmarke Garmin ist für ihre multifunktionalen und robusten Smartwatches bekannt. Die Kollektionen sprechen unter anderem Sportbegeisterte und Outdoor-Fans an. Mit der neuen Garmin Descent Mk2S bringt das Unternehmen aus Schaffhausen jetzt einen smarten Tauchcomputer heraus, der sich an Wassersportler richtet.


Perfekt für schmale Handgelenke

Das Gehäuse der Descent Mk2S mit 43 Millimetern kann auch von Sportlern mit schmalem Handgelenk getragen werden: Die Uhr ist die bislang kleinste Ausführung eines Tauchcomputers von Garmin. Angeboten wird sie in drei Farbkombinationen: Beige und Gold, Schwarz und Titan sowie Blau und Hellblau. Für Abwechslung sorgen die QuickFit-Armbänder aus Silikon, Leder, Metall und Nylon.

 


Souveräner Tauchbegleiter

Während des Tauchgangs unterstützt die Uhr sechs verschiedene Tauchmodi: Einzelgas, Multigas, Gauge, Apnoe, Apnoe Jagd und CCR-Modus. Dazu bietet der Tauchcomputer Unterwassersportlern elementar wichtige Informationen zu Tiefe, Temperatur, Tauchzeit. Weiterhin zeigt sie die berechnete Dekompressions-Zeit an und den Deko-Stopp. Dank Multi-GNSS-Satellitenunterstützung kann man sich Ein- und Ausstiegspunkte an der Wasseroberfläche auf der vorinstallierten TopoActive Europa-Karte markieren. Ein 3-Achsen-Unterwasserkompass sorgt für Orientierung beim Abtauchen. Wer mag, kann bis zu 200 Tauchgänge abspeichern.


Sportliche Unterstützung an Land

Auch jenseits des kühlen Nasses unterstützt die Descent Mk2S sportliche Ambitionen. Ob Laufen, Schwimmen, Radfahren, Krafttraining, Skifahren oder Golfen: Vorinstallierte Apps helfen, individuelle Trainingsziele zu erreichen. Neue Profile für Surfen oder Indoor-Klettern komplementieren das Multitalent. Weiterhin lässt sich ganztägig die Atemfrequenz verfolgen und eine erweiterte Schlafüberwachung aktivieren. Typische Funktionen einer Smartwatch – wie Smart Notifications, Garmin Pay für kontaktloses Bezahlen und ein integrierter Musikspeicher – fehlen der Uhr ebenfalls nicht. Sie hat eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen im Smartwatch-Modus und 30 Stunden im Tauchmodus.

 

in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb