Im vergangenen Jahr wäre Johannes Dürrstein 175 Jahre alt geworden. Für die deutsche Uhrenmanufaktur Union Glashütte ein mehr als willkommener Grund, gleich drei wundervolle Uhren in einer Jubiläums-Trilogie zu präsentieren. Denn Johannes Dürrstein war der Mann, der 1893 die Manufaktur in der Kleinstadt im Osterzgebirge gründete und damit den Grundstein für eine bemerkenswerte Geschichte der Uhrmacherkunst legte.

Die drei Uhren der 1893 Johannes Dürrstein Edition vereinen allesamt traditionelle und zeitgenössische Glashütter Uhrmacherkunst. Nach den beiden Modellen „Gangreserve“ und „Mondphase“ komplettiert die Variante „Chronograph“ das Dreigestirn zu Ehren des Gründervaters. Wie auch die anderen Modelle ist der Chronograph liebevoll mit Reminiszenzen an die Historie von Union Glashütte versehen. Das satiniert-polierte Gehäuse erinnert ebenso an alte Taschenuhren wie das mit weißem Emaille-Lack veredelte Zifferblatt.

"Handaufzug" und "Chronograph" verweisen auf innere Qualitäten

Historische „Grandes Complications“ des Hauses standen Pate für die rot gedruckten Minutenangaben. Die Schriftzüge „Handaufzug“ und „Chronograph“ verweisen derweil auf die inneren Qualitäten der Uhr. Eine zentrale Stoppsekunde, ein 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr sowie ein 12-Stunden-Zähler bei 6 Uhr ermöglichen die Kurzzeitmessung. Das eingelassene Datumsfenster ist ein versteckter Verweis auf die Ansprüche von heute.

Im Inneren arbeitet das eigens für diese Uhr entwickelte Handaufzugskaliber UNG-59.S1. Es verfügt über eine Gangreserve von 60 Stunden und bietet – durch den Saphirglasboden – umfassende Einblicke in die Arbeit des Chronographen. Die Brücken wurden eigens in Glashütte designt, konstruiert und gefertigt. Die komplexen Schaltvorgänge im Werk lassen sich von außen fasziniert betrachten. 

So klassisch der Großteil der verwendeten Materialien und deren feine Veredelung auch anmuten, so zeitgenössisch stellt sich die eingesetzte Spiralfeder dar. Dank modernster Silizium-Technologie ist sie unempfindlich gegenüber Magnetfeldern, welche die Ganggenauigkeit mechanischer Uhren nachhaltig beeinträchtigen können.

Der 1893 Johannes Dürrstein Edition Handaufzug Chronograph ist in zwei Versionen erhältlich. Die Edelstahlvariante kommt mit einem eleganten schwarzen Kalbslederband mit Doppel-Faltschließe. Das Modell aus 18-karätigem Roségold ist auf 127 Stück limitiert und wird mit einem braunen Kalbslederband mit einer Dornschließe aus 18-karätigem Roségold angeboten.

Ob Sie die Uhren als Trio mit Chronographen, Gangreserve und Mondphase oder einzeln betrachten: Die 1893 Johannes Dürrstein Edition hinterlässt immer einen bleibenden Eindruck.
in News 

Warenkorb

  • Keine Produkte im Warenkorb